Aktuelles
Kirchen und Kapellen
St. Michael
Maria Königin
Kapellen
Jugend
Senioren
Gremien / Verbände
Info A-Z
Wallfahrten
Pfarrteam
Kontakt
Impressum
zur Pfarrei Langdorf

Rohrbacher Dorfkapelle

Diese Kapelle ist ein Schmuckstück mitten im Dorf. Sie gehört der Stadt Regen, weil sie auf einem Stadtgrundstück steht.

Durch den Einsatz des langjährigen Stadtrates Franz Stieber, Hausbesitzer in Rohrbach, wurde 1978 von der Dorfgemeinschaft dieses Kirchlein gebaut. Stadtpfarrer Josef Wallner nahm die feierliche Einweihung vor.

In der Kapelle befindet sich ein Marienaltar, der von einer böhmischen Madonna geschmückt wird. Diese Figur stand früher in der Hofkapelle des Landwirtes Georg Pöhn. Diese 1847 erbaute Hofkapelle musste wegen des Straßenbaus abgebrochen werden. Georg Pöhn spendete die Madonna und die Glocke, mit der Jahreszahl 1901. Seit dem Neubau 1978 erinnert diese Glocke, die nun elektrisch betrieben wird, dreimal täglich den Engel des Herrn zu beten.

Im Mai wird zweimal wöchentlich die Maiandacht gebetet und die Dorfmesse gefeiert, wie in anderen Dörfern auch. Bei einem Heimgang beten die Dorfbewohner den Sterberosenkranz.
Alle Jahre pflegt und schmückt ein anderer Hausbesitzer die Kapelle.

2003 bis 2004 wurde sie nochmals renoviert. Die Schindeln auf dem Dach ersetzte man durch Biberschwänze. Die 750-Jahrfeier der Dörfer wurde mit einem Kapellenfest verbunden. Bei diesem gut besuchten Fest weihte Stadtpfarrer Josef Ederer während der Hl. Messe die Kapelle neu.

 


(Text:
Sepp Kreuzer: "Die Stadtpfarrei Regen und ihre Kapellen")


Lageplan / Satellitenbild
13.090° öL., 48.965° nB.